Wenn Sie sich ein Laufband zulegen, dann in der Regel mit dem Hintergedanken Ihre Kondition zu steigern, Ihr Körperfett abzubauen und Ihre Muskeln zu kräftigen.

Wenn Sie in der Wohnung joggen können, ist es eine verlockende Vorstellung. Sie sind unabhängig vom Wetter und können jederzeit abbrechen. Damit Sie Ihre Wünsche umsetzen können, müssen Sie wissen, wie Sie das Laufband am besten einstellen. Mehr dazu im folgenden Text.

Die richtige Einstellung ist die Grundlage für ein erfolgreiches Training

Laufen ist eine tolle Sportart, die sehr gut ist, um Ihre Muskeln aufzubauen und Ihre Kondition zu stärken. Natürlich ist ein Lauf durch die Natur mit frischer Luft am besten, aber nicht immer möglich. Da bietet das Laufband eine gute Alternative und oft auch eine gute Ergänzung. Es gibt viele qualitativ hochwertige Laufbänder mit verschiedenen Programmen. Hier ist die richtige Einstellung wichtig.

Welche Faktoren sind wichtig für die passende Einstellung?

Um ein Laufband richtig einstellen zu können ist das Trainingsziel genauso wichtig, wie die vorhandene Erfahrung im Training und die aktuelle Kondition. Jemand der gerade mit dem Laufen anfängt benötigt eine ganz andere Einstellung, als jemand der bereits seit drei Jahren alle zwei Tage joggen geht.

Das richtige Tempo finden

Sie sollten auf dem Laufband langsam anfangen. Einmal, damit Sie sich aufwärmen können und zum anderen, damit Sie sich an den Bewegungsablauf auf dem Laufband gewöhnen können, dann können Sie sich langsam steigern. Dabei sind die Feinheiten wichtig. Wenn Sie versucht sind, sich auf dem Laufband festzuhalten, ist es zu schnell. Sie dürfen auf keinen Fall mit der Hinterkante kollidieren, denn hier gibt es ein Verletzungsrisiko.

Das Gelände simulieren

Auf dem Laufband können Sie im flachen Gelände anfangen und sich dann langsam in die Steigung begeben. In der Regel ist die Steigung in Schritten von zwei Prozent möglich. Ist es steiler, ist das Laufen anstrengender. Dass wirkt auf den ersten Blick anstrengender, der Effekt kann dadurch aufgehoben werden, dass der Lauf früher als üblich beendet wird.

Das passende Programm finden

Moderne Laufbänder ermöglichen viel mehr als nur einen Lauf im flachen Gelände. Es gibt Programme mit Bergauf- und Bergabpassagen. Interessant sind Intervallprogramme, die das Tempo wechseln und damit unterschiedliche Muskeln aktivieren.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten auf diesem Blog über verschiedene Themen wie Laufbänder und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Artikel haben, kontaktieren Sie uns gerne!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here